Aktuell

 

Der Bruno Weber Park ist wieder geöffnet

März 2021

  • Interessierte können den Park mittwochs, samstags und sonntags von 11 bis 18 Uhr besuchen.
  • Führungen durch den Park und durch das Wohnhaus kann man auch ausserhalb der Öffnungszeiten buchen.
  • Für Erwachsene kostet der Eintritt 12, für Senioren und Studenten 10, für Kinder ab vier Jahren 5 und für Familien ab zwei Kindern 29 Franken.

 

 

Kopffüssler-Treppe
Foto: Maria Anna Weber

 

Bruno Weber Weg in Dietikon

Von Franz Hohler ist im Buch «Spaziergänge» dieser Weg zum Bruno Weber Park beschrieben.

 

Bruno Weber

Scan Buch «Spaziergänge»
Franz Hohler

Souvenirs von Bruno Weber

Folgende Souvenirs kann man erwerben:

  • Kleine Eule*, CHF 240.00
  • Frosch*, CHF 240.00
  • Schlangen-Spiegeli*, CHF 85.00
  • Stuhl-«Der Weise»**
  • Kleiner Kakadu**
  • Grosser Kakadu**

* plus Porto und Verpackung CHF 12.00
** Preis auf Anfrage

Wegen der aktuellen Pandemie wird grosser Wert auf Schutzmassnahmen gelegt.

 

Bruno Weber

Der Bruno Weber Park in der Presse

Artikel in der Limmattaler Zeitung

Zum Saisonstart des Bruno Weber Parks oberhalb von Dietikon erwartete die Besucherinnen und Besucher am Mittwoch eine freudige Überraschung: Die Eintrittspreise sind gesunken, für Erwachsene gleich um einen Drittel von 18 auf 12 Franken. Zudem ist der Park dieses Jahr schon einen Monat früher offen als in anderen Jahren. «Weil es schon so viele schöne Tage gab, haben wir beschlossen, den Park im März statt im April zu eröffnen », sagt Maria Anna Weber, die Witwe des vor knapp zehn Jahren verstorbenen Künstlers Bruno Weber.

Der Bruno Weber Park im Schnee

Januar 2021

Atelier-Wohnhaus
Foto: Fredy Nüesch

 

 

Augen-Lampe
Foto: Maria Anna Weber

 

 

Katze im Wald
Foto: Fredy Nüesch

 

 

Blumenfrau
Foto: Fredy Nüesch

 

 

Kopffüssler-Treppe
Foto: Maria Anna Weber

 

 

Tag- und Nachttor / Wiener Eule
Foto: Maria Anna Weber

 

 

Pfauentisch
Foto: Maria Anna Weber

 

«Die Wunderwelt von Bruno Weber»

Kaum vorstellbar, dass man hier mitten in der Schweiz ist.
© EUROMAXX 2020

Das Anwesen von Bruno Weber ist eine Wirklichkeit gewordene Phantasie – Märchenwesen und Mythengestalten bevölkern den Garten und das Wohnhaus des 2011 verstorbenen Künstlers. Überall ist Überraschendes zu finden. (04.48 Min.)

 

 

 

 

Nelly Hruby-Trost

Im Gedenken an meine Freundin, die Künstlerin Nelly Hruby-Trost, weggegangen am 22. Oktober 2020.

Aufnahme vor der Vernissage in Wohlen, August 2020, von Heidi Widmer, Künstlerin und Freundin von Bruno und mir.

Ding Dong – Zeig mir dein Zuhause!

Staffel 1, Folge 3
© srf.ch ¦ 2020

In einer farbigen Kunstinstallation zu wohnen, klingt für einige paradiesisch. Viola Tami trifft auch in der dritten Folge auf ungewöhnliche Wohnformen, einzigartige Bauten und leidenschaftliche Bewohnerinnen und Bewohner.

Kunst ist Geschmacksache, das ist klar. Faszinierend ist es jedoch alle mal, zu sehen, wie bunt und märchenhaft Wohnwelten aussehen können. Im Kanton Aargau zieht es Viola Tami zu ganz speziellen Menschen, die sich ihre eigenen Zauberwelten erschaffen haben.

--> Atelier-Wohnhaus mit Turm ca. ab der zweiten Minute

 

 

«Kunst? Für Beifahrer»

Dokumentation zu Kunst in Kreiseln
© arte.tv | ZDF 2018

Die erste Begegnung verläuft immer flüchtig: Es muss schnell gehen, bremsen, runterschalten und eine Entscheidung treffen: «Erste rechts? Oder zweite? Moment mal, was ist das denn?»
Kreisverkehre erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit.
Kurzweilig und humorvoll führt «Kunst? Für Beifahrer» in eine Welt, die täglich vor uns liegt, die wir aber bislang kaum kennen. Dabei wird auch der von Bruno Weber geschaffene Verkehrskreisel in Widen/AG präsentiert. (ca. ab 20. Minute)

 

 

In einem Kunstwerk leben – so wohnt die Künstlerwitwe Maria Anna Weber im Atelier-Wohnhaus

 

 

Hoch über Dietikon am Weg «Zur Weinrebe» thront ein Haus, wie es in der Schweiz kein zweites gibt: märchenhaft, verwunschen, opulent. Der 2011 verstorbene Dietiker Künstler Bruno Weber hat es unter Mithilfe seiner Frau Maria Anna geschaffen. Sie führt ein offenes Haus, in dem die Phantasie noch immer ihren Platz erhält.

Artikel in der Limmattaler Zeitung

 

 

Josef, der Pfau, auf dem Mondstuhl
Foto: maw

 

 

 

Wer hätte Lust, den grossen Bsetziplatz jäten zu helfen?
Tel. 079 942 30 77

 

 

 


Regenbogen über den Flügelhunden (20. Mai 2017)
Foto: Frank Utzinger)

Anlässlich des 70. Geburtstages weilte Maria Anna mit einigen Mitarbeitenden im Park Güell in Barcelona (März 2016)
Foto: unbekannt

Bruno und Maria Anna, Fest im Park (ca. 1975)

Besuch im Bundeshaus dank Einladung von Jonas Fricker (März 2017).
Von links nach rechts: Jonas Fricker, Nationalrat, Martin Christen, ehem. Grossrat,
Maria Anna Weber, Maya Graf, Nationalrätin

 

Jubiläum 40 Jahre Verein Freunde Bruno Weber Park (17. November 2016)